Kurs FAP: psychiatrische Begleitung von Betagten

Kurs FAP: Betagte psychiatrisch begleiten

 

Die Ausbildung in der psychiatrischen Begleitung von Betagten (FAP) wird zusammen mit anderen Institutionen durchgeführt. Sie richtet sich vor allem an Pflegehelferinnen, Pflegeassistentinnen und Betreuungspersonal mit einer Ausbildung der Sekundarstufe II.

 

Diese Ausbildung vermittelt die notwendigen Grundlagen, um ältere Menschen mit einer Demenz oder anderen chronischen psychischen Störungen zu pflegen und zu begleiten. In den 12 dreistündigen Kursmodulen kommen unter anderem folgende Themen und Inhalte zur Sprache:

  • Unterschiede zwischen normalem und pathologischem Altern
  • Psychiatrische Erkrankungen im Alter und Umgang mit schwierigem Verhalten
  • Kommunikation und Haltung in der Gerontopsychiatrie
  • Besonderheiten der Patientenrechte bei der psychiatrischen Begleitung von Betagten und Pflichten des Betreuungspersonals
  • Erkennen der Ressourcen von Betagten mit psychiatrischen Erkrankungen
  • Zusammenarbeit im pluridisziplinären Team

Die Ausbildung in der psychiatrischen Begleitung von Betagten wird mit einem Ausweis abgeschlossen.