Lehrgang Langzeitpflege SRK

Der Lehrgang vertieft die Kompetenzen und Fähigkeiten von Pflegehelfer/-innen in der Langzeitpflege. Sie erwerben zusätzliches Fachwissen und Handlungskompetenzen innerhalb von zehn Fortbildungsmodulen. Mit dem Lehrgang Langzeitpflege SRK steigern Sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Lehrgang Langzeitpflege richtet sich an Pflegehelferinnen und -helfer, Pflegeassistentinnen und -assistenten und Spitexmitarbeitende mit Erfahrung, die sich auf Langzeitpflege spezialisieren möchten.

Abgeschlossener 120-Stunden Lehrgang PH SRK oder früherer PH SRK Kurs mit Berufserfahrung und laufendem Anstellungsverhältnis in der Pflege.

Körperliche, geistige und seelische Gesundheit.

Pflichtmodule sind:

  • Grundkurs Kinäthetics (4 Tage)

  • Basisseminar Basale Stimulation (3 Tage)

  • Grundkurs Validation (3 Tage)

  • Palliative Care in der Langzeitpflege (7 Tage)

  • Pflegedokumentation (1 Tag)

  • Ethik in der Pflege (1 Tag)

  • Notfallsituationen in der Pflege – inkl. Nothilfe-Refresher SSB (1 Tag)

Wahlmodule:
3 oder mehr Wahlmodule der Rotkreuz-Kantonalverbände im Umfang von insgesamt 18 Stunden. Fortbildungen, die zum Lehrgang Langzeitpflege gehören, sind entsprechend ausgeschrieben. 

Bitte beachten Sie bei der Planung der Module, dass sowohl Pflicht- wie Wahlmodule oft nur im 2-Jahres-Rhythmus angeboten werden. Für alle Module haben Sie insgesamt 5 Jahre Zeit. 

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Zur Erlangung des Zertifikats Pflegehelfer/-in SRK Langzeitpflege müssen innerhalb von 5 Jahren 7 Pflicht- und 3 Wahlmodule erfolgreich absolviert werden. Sie können sich für jedes Modul separat anmelden und die Module in beliebiger Reihenfolge besuchen. Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Der Lehrgang wird in verschiedenen Rotkreuz-Kantonalverbänden durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Die Kosten sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das Zertifikat Langzeitpflege SRK.

Integrative Validation nach Richard® - 1. Vertiefungstag

Zurück zur Übersicht
Status
Plätze verfügbar
Start- und Enddatum
28.08.2020
Beschreibung

Mit der Umsetzung der Integrativen Validation ergeben sich für die Pflegenden und Betreuenden bezogen auf konkret erlebte Situationen immer wieder Fragen.

Im 1. Vertiefungstag werden diese Fragen bearbeitet, Inhalte des Grundkurses wiederholt und mit praktischen Übungen vertieft und neue Inhalte vermittelt, die die Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz des Mitarbeitenden erweitern und die Beziehungsgestaltung zu Menschen mit Demenz fördern.

Der praxisorientierte Vertiefungstag sichert die Implementierung der Integrativen Validation im Arbeitsalltag.

Der 1. Vertiefungstag kann an den Aufbaukurs zur Integrativen Validation nach Richard® angerechnet werden (der Aufbaukurs besteht aus 4 Vertiefungstagen welche einzeln besucht werden können).

Kurssprache
Deutsch
Kosten

CHF 240.00

Termine

Freitag 28. August 2020

Kurszeiten

8.30 - 16.30 Uhr

Dauer

6 Lektionen

Karte
Stauffacherstrasse 36 8200 Schaffhausen
Kursort

SRK Kanton Schaffhausen, Bildungszentrum, Stauffacherstrasse 36, 8200 Schaffhausen

Inhalte

 

  • Das Arbeiten mit der Antriebsliste
  • Wiederholung und Vertiefung der Methodik anhand starker Antriebe und Beispiele im Kontext „Arbeiten mit Widerstand“
  • Körpersprachliche, sprachliche und paraverbale Umsetzung
  • Die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug auf aktuelle Befindlichkeit
  • Die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug auf das Lebensthema
  • Erarbeiten eines Beispiels aus der Praxis der Teilnehmenden

 

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erweitern ihre Praxiskompetenz im Zusammenhang mit der Integrativen Validation nach Richard® (IVA);
  • erfahren, wie sie die Beziehung zu Menschen mit Demenz im Sinne eines personzentrierten Umgangs gestalten;
  • erhalten konkrete Antworten auf ihre Fragen in Bezug auf die Umsetzung der IVA anhand ihrer Praxisbeispiele.
Lehrmethode

Referate, Lehrgespräche, Gruppenarbeiten, Einzelübungen, praktische Übungen, Diskussionen etc.

Voraussetzungen
  • Besuchter Grundkurs Integrative Validation nach Richard®
  • Praktische Erfahrungen mit der Umsetzung der IVA in der Praxis
  • Von Vorteil: Kenntnisse in der Demenztheorie
Zielgruppe

Pflegehelfer/-innen SRK, Mitarbeitende aus der Pflege und Begleitung von Menschen mit Demenz in (teil)stationären und ambulanten Einrichtungen

Leitung

Franziska Gysin, autorisierte Trainerin für IVA

Zertifikat

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung

Kursnummer
FB49.PHLP

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Integrative Validation nach Richard® - 1. Vertiefungstag" an:

Anmeldung

Zurück zur Übersicht

Anmeldung für Integrative Validation nach Richard® - 1. Vertiefungstag

28.08.2020 - 28.08.2020

CHF 240.00

Stauffacherstrasse 36 8200 Schaffhausen
Anrede
Abweichende Rechnungsadresse
Allgemeine Geschäftsbedingungen