Lehrgang Langzeitpflege SRK

Der Lehrgang vertieft die Kompetenzen und Fähigkeiten von Pflegehelfer/-innen in der Langzeitpflege. Sie erwerben zusätzliches Fachwissen und Handlungskompetenzen innerhalb von zehn Fortbildungsmodulen. Mit dem Lehrgang Langzeitpflege SRK steigern Sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Lehrgang Langzeitpflege richtet sich an Pflegehelferinnen und -helfer, Pflegeassistentinnen und -assistenten und Spitexmitarbeitende mit Erfahrung, die sich auf Langzeitpflege spezialisieren möchten.

Abgeschlossener 120-Stunden Lehrgang PH SRK oder früherer PH SRK Kurs mit Berufserfahrung und laufendem Anstellungsverhältnis in der Pflege.

Körperliche, geistige und seelische Gesundheit.

Pflichtmodule sind:

  • Grundkurs Kinäthetics (4 Tage)

  • Basisseminar Basale Stimulation (3 Tage)

  • Grundkurs Validation (3 Tage)

  • Palliative Care in der Langzeitpflege (7 Tage)

  • Pflegedokumentation (1 Tag)

  • Ethik in der Pflege (1 Tag)

  • Notfallsituationen in der Pflege – inkl. Nothilfe-Refresher SSB (1 Tag)

Wahlmodule:
3 oder mehr Wahlmodule der Rotkreuz-Kantonalverbände im Umfang von insgesamt 18 Stunden. Fortbildungen, die zum Lehrgang Langzeitpflege gehören, sind entsprechend ausgeschrieben. 

Bitte beachten Sie bei der Planung der Module, dass sowohl Pflicht- wie Wahlmodule oft nur im 2-Jahres-Rhythmus angeboten werden. Für alle Module haben Sie insgesamt 5 Jahre Zeit. 

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Zur Erlangung des Zertifikats Pflegehelfer/-in SRK Langzeitpflege müssen innerhalb von 5 Jahren 7 Pflicht- und 3 Wahlmodule erfolgreich absolviert werden. Sie können sich für jedes Modul separat anmelden und die Module in beliebiger Reihenfolge besuchen. Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Der Lehrgang wird in verschiedenen Rotkreuz-Kantonalverbänden durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Die Kosten sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das Zertifikat Langzeitpflege SRK.

Pflegedokumentation

Zurück zur Übersicht
Status
Ausgebucht
Durchführung garantiert
Start- und Enddatum
10.12.2020
Beschreibung

Die Pflegedokumentation weist den Pflegeprozess nach und soll nachvollziehbar sein. Pflegen bedeutet also auch formulieren und aufschreiben. Die Pflegedokumentation wird in den Pflegeinstitutionen immer häufiger digital geführt. Die neuen technischen Anforderungen verlangen von den Pflegehilfen nicht nur das nötige Verständnis, sondern auch eine korrekte Anwendung der Begriffe im Pflegebericht. Diese müssen für Dritte nachvollziehbar sein und mit der Pflegestufe der Bewohnenden übereinstimmen.

Kurssprache
Deutsch
Kosten
CHF 245.00
Termine
  • 10.12.2020 09:00 - 10.12.2020 16:00
Karte
Zürcherstrasse 12, 1. Stock 8400 Winterthur
Kursort
Schulraum 6, Schweiz. Rotes Kreuz Kanton Zürich
Zürcherstrasse 12, 1. Stock
8400 Winterthur
Inhalte
  • Definition und Zweck der analogen und digitalen Pflegedokumentation
  • Pflegeprozess als Teil der Pflegedokumentation verstehen
  • Sprechen am Rapport oder an der Pflegesitzung
  • Verfassen von Pflegeberichten gemäss der Einstufung der Bewohner
  • Üben anhand von konkreten Fallbeispielen
  • Aufgaben und Kompetenzen der Pflegehelfenden
 
Ziele
  • Sicherheit erlangen beim Sprechen an Pflegerapporten
  • Nachvollziehbare digitale Pflegeberichte verfassen können
 
Leitung
  • Pia Mariano
Kursnummer
Pflegedoku 20-4

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Pflegedokumentation" an: