Lehrgang Langzeitpflege SRK

Der Lehrgang vertieft die Kompetenzen und Fähigkeiten von Pflegehelfer/-innen in der Langzeitpflege. Sie erwerben zusätzliches Fachwissen und Handlungskompetenzen innerhalb von zehn Fortbildungsmodulen. Mit dem Lehrgang Langzeitpflege SRK steigern Sie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Lehrgang Langzeitpflege richtet sich an Pflegehelfende SRK, Pflegeassistentinnen und -assistenten und Spitexmitarbeitende mit Erfahrung, die sich auf Langzeitpflege spezialisieren möchten.

Abgeschlossener 120-Stunden Lehrgang PH SRK oder früherer PH SRK Kurs mit Berufserfahrung und laufendem Anstellungsverhältnis in der Pflege.

Körperliche, geistige und seelische Gesundheit.

Pflichtmodule sind:

  • Grundkurs Kinäthetics (4 Tage)

  • Basisseminar Basale Stimulation (3 Tage)

  • Grundkurs Validation (3 Tage)

  • Palliative Care in der Langzeitpflege (7 Tage)

  • Pflegedokumentation (1 Tag)

  • Ethik in der Pflege (1 Tag)

  • Notfallsituationen in der Pflege – inkl. Nothilfe-Refresher SSB (1 Tag)

Wahlmodule:
3 oder mehr Wahlmodule der Rotkreuz-Kantonalverbände im Umfang von insgesamt 18 Stunden. Fortbildungen, die zum Lehrgang Langzeitpflege gehören, sind entsprechend ausgeschrieben. 

Bitte beachten Sie bei der Planung der Module, dass sowohl Pflicht- wie Wahlmodule oft nur im 2-Jahres-Rhythmus angeboten werden. Für alle Module haben Sie insgesamt 5 Jahre Zeit. 

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Zur Erlangung des Zertifikats Pflegehelfende SRK Langzeitpflege müssen innerhalb von 5 Jahren 7 Pflicht- und 3 Wahlmodule erfolgreich absolviert werden. Sie können sich für jedes Modul separat anmelden und die Module in beliebiger Reihenfolge besuchen. Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Der Lehrgang wird in verschiedenen Rotkreuz-Kantonalverbänden durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Die Kosten sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das Zertifikat Langzeitpflege SRK.

Pflegedokumentation

Zurück zur Übersicht
Status
Plätze verfügbar
Start- und Enddatum
01.10.2021
Beschreibung
Kurssprache
Deutsch
Kosten

CHF 150.00, Mitglieder des Verbandes Pflegeassistenz Schweiz CHF 140.00

Termine

1. Oktober 2021

Kurszeiten

09.00 – 16.30 Uhr

Dauer

1 Tag / 6 Stunden

Karte
Alexanderstrasse 2 7000 Chur
Kursort

Kurslokal des Schweizerischen Roten Kreuzes Graubünden

Angaben zum Organisator

Steinbockstrasse 2, 7000 Chur 081 258 45 83

Kontakt

Sekretariat Bildung/Gesundheit Rotes Kreuz Graubünden

Inhalte

Das Wahrnehmen, Beobachten und Dokumentieren sind wichtige Aufgaben der Pflegehelferin/des Pflegehelfers. Die Beobachtungen sind die Grundlage für die Pflegeplanung und die Beschreibung des Pflegeprozesses.

Sie üben, gezielte Beobachtungen und anschliessende Dokumentation sowie Fehlerquellen zu erkennen. 

Ziele
  • Theoretische Grundlagen zu Wahrnehmen und Beobachten
  • Schulung der Beobachtung durch Übungen und Reflexion
  • Sinn und Zweck der Dokumentation
  • Grundprinzipien der Dokumentation üben anhand von Praxissituationen

 

Zielgruppe
- Pflegehelfer/-innen SRK
Leitung

Renata Basig-Jehli, dipl. Pflegefachfrau HF, Gerontologin MAS, Ausbilderin FA,

Supervisorin,

Zertifikat

Kursbestätigung

Dieser Kurs ist ein Pflichtmodul für den Lehrgang "Pflegehelfer/-in SRK Langzeitpflege"

 

Hinweis

Mitnehmen:

  • Schreibmaterial
Kursnummer
16/2021

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Pflegedokumentation" an:

Anmeldung

Zurück zur Übersicht

Anmeldung für Pflegedokumentation

01.10.2021 - 01.10.2021

CHF 150.00, Mitglieder des Verbandes Pflegeassistenz Schweiz CHF 140.00

Alexanderstrasse 2 7000 Chur
Civility
Abweichende Rechnungsadresse
Allgemeine Geschäftsbedingungen