Lehrgang Passage SRK

Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen

Der Lehrgang in Palliative Care des SRK bildet Freiwillige aus, die schwerkranke und sterbende Menschen begleiten. Die Diagnose «unheilbare, tödlich verlaufende Krankheit» verändert alles. Damit beginnt für die Kranken, aber auch für ihre Angehörigen eine sehr schwierige Zeit. Um das Leiden in dieser (letzten) Lebensphase zu lindern, können Betroffene Palliative Care in Anspruch nehmen:  Durch eine ganzheitliche Betreuung soll schwerkranken Menschen bis zum Tod eine möglichst hohe Lebensqualität geboten werden, ob im Pflegeheim, im Spital oder zu Hause. Auch Angehörige sind in diesen Bemühungen eingeschlossen.

  • Freiwillige und weitere Interessierte, die im Einsatz bei Schwerkranken und Sterbenden und deren Angehörigen stehen oder sich darauf vorbereiten möchten.
  • Pflegehelferinnen und Pflegehelfer SRK (insbesondere Absolventinnen und Absolventen, des Lehrgangs Pflegehelfer/-in SRK Langzeitpflege)
  • Psychische Stabilität und Belastbarkeit

  • Verantwortungsbewusstsein

  • Gute Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeiten

  • Die Fähigkeit, sich in andere einfühlen, sich einlassen und abgrenzen zu können

  • Respekt und Toleranz für spirituell oder religiös Andersdenkende

  • Persönliche Auseinandersetzung mit den Kursthemen während des Kurses und Zeit für die Nachbearbeitung der Themen zu Hause

  • Es ist wichtig, nicht selbst in einem aktuellen Trauerprozess zu stehen oder von einer schweren Krankheit betroffen zu sein.

Der Lehrgang umfasst 48 Stunden.

Der Lehrgang entspricht dem Ausbildungsniveau A1 (gemäss den Richtlinien von palliative ch).

Zurzeit wird «Passage SRK - Lehrgang in Palliative Care» bei zehn Rotkreuz-Kantonalverbänden angeboten. In den nächsten Jahren soll er auf weitere Regionen ausgedehnt werden. Damit unterstützt das SRK die nationale Strategie Palliative Care

  • Einführung in die Begriffe Gesundheit, Krankheit, Sterben, Tod und Trauer

  • Grundlagen der Palliative Care

  • Kommunikation mit Schwerkranken und Sterbenden

  • Unterstützung und Erhalten des körperlichen Wohlbefindens in Krankheit und Sterben

  • Unterstützung im Lindern von psychischem Leiden

  • Auswirkungen des Sterbeprozesses auf das soziale Umfeld – Sterben und Sterbebegleitung

  • Unterstützung in der Sinnsuche, Unterstützung in der Trauer

  • Rechtliche und ethische Aspekte zur Sterbebegleitung

  • Einsatz als Begleiter/-innen bei schwerkranken und sterbenden Menschen

Die Kosten sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Nach vollständigem Kursbesuch und absolvierter Praxis sowie einer Reflexionsarbeit wird ein Zertifikat abgegeben.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Informationsabend PASSAGE SRK

Zurück zur Übersicht
Status
Plätze verfügbar
Start- und Enddatum
23.04.2020
Beschreibung

Immer mehr Menschen leiden an chronisch verlaufenden und unheilbaren Krankheiten. Aus diesem Grund werden künftig eine grössere Anzahl Menschen mehr Betreuung am Lebensende benötigen. Palliative Care ist eine Antwort auf diese grosse Herausforderung. Sie umfasst nebst medizinischer und pflegerischer Interventionen, psychische, soziale und spirituelle Unterstützung in der letzten Lebensphase.
 
Falls auch Sie sich für Schwerkranke und Sterbende engagieren möchten, sei es als Freiwilliger/-e oder im Rahmen Ihrer pflegerischen Tätigkeit, gibt Ihnen der Kompaktlehrgang "Passage SRK" das nötige Rüstzeug, für diese anspruchsvolle und erfüllende Aufgabe.

Kurssprache
Deutsch
Kosten

Eintritt frei

Termine
  • 23.04.2020
Kurszeiten

19:00 - 20:15 Uhr

Dauer

1 Stunde

Karte
Dornacherplatz 3 4500 Solothurn
Kursort
SRK Kurslokal
Dornacherplatz 3
4500 Solothurn
Angaben zum Organisator
Abteilung Bildung SRK Solothurn, Tel. 032 622 38 29
Kontakt
Eveline Goff
Inhalte

Informationen zum Lehrgang PASSAGE - Lehrgang in Palliative Care

Sie beschäftigen sich acht Tage mit den wichtigsten Themen der Sterbebegleitung und der Trauer. Dem Transfer in die Praxis messen wir einen hohen Stellenwert bei, indem Ihre praktische Erfahrung bzw. die praktischen Einsätze während und nach dem Lehrgang reflektiert werden.

Zielgruppe

Lehrgang PASSAGE - Lehrgang in Palliative Care

Alle Personen, die sich mit dem Thema Schwerkranke, Trauer und Sterben auseinander setzen wollen und Menschen in der letzten Lebensphase begleiten möchten. Der Lehrgang vermittelt Grundlagewissen. Es werden keine medizinischen, pflegerischen oder theologischen Kenntnisse vorausgesetzt. Der Lehrgang eignet sich nicht für die eigene Trauerverarbeitung.

Dozenten

Daniel Emmenegger

Karin Saner

Hinweis

Lehrgang PASSAGE - Lehrgang in Palliative Care

Dauer 8 Module à 6 Stunden Theorie plus Praxisberatung nach dem Lehrgang. Es ist wünschenswert, dass der ganze Lehrgang besucht wird. Falls freie Plätze vorhanden sind, können auch einzelne Module besucht werden. Der Lehrgang wurde konzipiert in Anlehnung an die Richtlinien und Qualitätsstandards von palliative.ch. Er wird mit einer Bestätigung (nach Besuch des Theorieteils) oder einem Zertifikat "Begleiter/in Palliative Care" (nach Abgabe eines Reflexionsberichts von Praxiseinsätzen) abgeschlossen.

Kursnummer
710

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Informationsabend PASSAGE SRK " an:

Anmeldung

Zurück zur Übersicht

Anmeldung für Informationsabend PASSAGE SRK

23.04.2020 - 23.04.2020

Eintritt frei

Dornacherplatz 3 4500 Solothurn
Civility
Abweichende Rechnungsadresse
Allgemeine Geschäftsbedingungen