Lehrgang Pflegehelfende SRK

Aus Pflegehelfer/-in SRK wird Pflegehelfende SRK. Mit dieser neutralen Bezeichnung sind alle Geschlechter angesprochen, nicht nur Mann und/oder Frau. Das SRK bekennt sich damit zu Gender- und Diversitätsgerechtigkeit.

Der Lehrgang Pflegehelfende SRK richtet sich an Personen, die einen beruflichen Einstieg in den Pflegebereich planen oder sich auf die Pflege von Angehörigen vorbereiten möchten. Der Besuch des Lehrgangs, inklusive das Absolvieren eines Praxiseinsatzes, befähigt die Teilnehmenden, im Auftrag von Pflegefachpersonen, hilfsbedürftige Menschen zu begleiten und sie im täglichen Leben kompetent zu unterstützen. Der Lehrgang ist nach einem national gültigen Rahmenlehrplan aufgebaut. Das Zertifikat Pflegehelfende SRK ist in der ganzen Schweiz anerkannt.
 
Das Rote Kreuz bringt über 60 Jahre Erfahrung aus 24 Kantonalverbänden bei der Ausbildung von über 100'000 PH SRK in seinen Lehrgang ein. Diese Expertise ist unerreicht.

  • Wiedereinsteiger/-innen ins Berufsleben
  • Arbeitssuchende Menschen mit dem Wunsch, ins Gesundheitswesen einzusteigen
  • Migranten/-innen ebenfalls mit dem Wunsch nach einer Anstellung im Gesundheitswesen
  • Junge Schulabgänger/-innen ohne Lehrstelle
  • Mitarbeitende in öffentlichen und privaten Spitex-Organisationen oder Pflegeheimen
  • Pflegende Angehörige
  • Weitere interessierte Personen

Für die Aufnahme in den Lehrgang Pflegehelfende SRK müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Bereitschaft und Interesse am Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen
  • Teamfähigkeit
  • Verstehen von Texten und der gesprochenen Sprache der jeweiligen Region. Es wird ein Sprachtest gemäss Richtlinien des jeweiligen Rotkreuz-Kantonalverbands vorgenommen. Es werden Sprachkenntnisse mindestens Niveau B1 erwartet.
  • Gute körperliche, geistige und seelische Gesundheit
  • Gültige Arbeitsbewilligung je nach kantonaler Gegebenheit

Im Lehrgang lernen Sie, was gesunde und kranke Menschen und Menschen mit einer Behinderung brauchen. Unter Anleitung von ausgebildeten Pflegefachpersonen können Sie das Gelernte üben und anwenden.

Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen: 120 Stunden Theorie und 12-15 Tage Praxis.

Der Lehrgang ist nach folgenden Handlungskompetenzbereichen aufgebaut:

A  Gestalten der Zusammenarbeit und Kommunikation. Entwicklung der Rolle als Pflegehelfende SRK

B  Unterstützen von Personen nach  Anweisung bei der Gesundheits- und Körperpflege in stabilen Situationen und gemäss Pflegekriterien

C  Begleiten von Personen nach Anweisung in der Alltagsgestaltung in stabilen Situationen

D  Mitwirken bei der Gesundheitsförderung und Prävention

E  Mitwirken im hauswirtschaftlichen Bereich

F  Mitwirken bei administrativen Arbeiten und bei der Arbeitsorganisation

Der Lehrgang wird von den Rotkreuz-Kantonalverbänden in der ganzen Schweiz angeboten.

Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil von 120 Stunden und einem praktischen Teil von 12 - 15 Tagen.

Der Lehrgang wird in der ganzen Schweiz von den Rotkreuz-Kantonalverbänden durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Der Lehrgang kostet je nach Rotkreuz-Kantonalverband zwischen 2‘000 und 3‘000 Franken. Im Vergleich zu gleich langen Fortbildungen für Erwachsene ist das ein günstiger Preis. Er kann dank der Subvention des Bundes so niedrig gehalten werden.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Alle Rotkreuz-Kantonalverbände bieten Fortbildungen zu diversen Themen für die PH SRK an. Sie können ein zweites Zertifikat «PH SRK Langzeitpflege» erwerben. Dies ist ein Programm von hochkarätigen Fortbildungen, die eine Stärkung und Vertiefung der Kompetenzen für die Langzeitpflege ermöglichen.

Als Weiterbildung können PH SRK in vielen Kantonen die Lehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit FaGe mit gewissen Aufnahmekriterien verkürzt besuchen.

Pflegehelfende SRK arbeiten vorwiegend in der Langzeitpflege. Häufige Arbeitsorte sind Alters- und Pflegezentren, Institutionen für Menschen mit Behinderung, die Spitex, Alterswohnungen sowie die Privatpflege. Seltener arbeiten Pflegehelfende SRK auch als Pflegeassistent/-innen im Spital.

Lassen Sie Ihre Kenntnisse durch das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) überprüfen. Die Geschäftsstelle des SRK nimmt Ihre Anfrage für Gleichwertigkeitsgesuche für das Zertifikat Pflegehelfende SRK entgegen.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Angabe Ihrer Vorbildungs-/Weiterbildungszertifikate im Pflegebereich an equivalence@redcross.ch oder rufen Sie uns an unter der Nummer +41 58 400 46 76 (Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr).

Anmeldung Erstkontakt für Fremdsprachige - Vorbereitungskurs oder Lehrgang

Zurück zur Übersicht
Status
Plätze verfügbar
Date
27.09.2021 - 15.12.2021
Beschreibung

Sie sind Fremdsprachig und interessieren sich für den Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK. Sie kennen den Stand Ihrer Deutschkenntnisse nicht genau, haben eventuell Schwierigkeiten sich schriftlich und mündlich in der deutschen Sprache auszudrücken. Ein Vorbereitungskurs mit einem auf die Pflege abgestimmten Deutschlernangebot wäre der ideale Einstieg.

Auf diesem Weg stellen Sie den Erstkontakt zum Schweizerischen Roten Kreuz her.

Kurssprache
Deutsch
Kosten

Normaltarif CHF 1 200.– inkl. Kursunterlagen
Sozialtarif CHF 800.– inkl. Kursunterlagen

 

Termine
PEF1-21 Start: 1.03.2021 - Ende: 02.06.2021
PEF2-21 Start: 27.09.2021- Ende: 15.12.2021
Kurszeiten
Unterricht gemäss Datenplan vormittags und nachmittags.
Vormittag (VM) = 08.30 – 11.30 Uhr
Nachmittag (NM) = 13.30 – 16.30 Uhr
Dauer

60 Lektionen (20 x 3 Stunden)

Karte
Maihofstrasse 95c 6006 Luzern
Kursort

Kurslokal SRK, Maihofstrasse 95c, 6006 Luzern (1. Stock)

Inhalte
  • Sie setzen sich mit Gesundheitsfragen und verschiedenen Lebenswelten aus­einan­der.
  • Sie erweitern ihren Wortschatz im Bereich Pflege und Gesundheit.
  • Sie kennen Massnahmen zur Gesundheitsförderung.
  • Sie kennen das schweizerische Gesundheitssystem.
  • Sie erkennen ihren Lerntyp und kennen Lerntechniken und –strategien.
  • Sie erweitern ihre Hör-, Sprach- und Schreibfertigkeit sowie ihr Leseverstehen.

Die Teilnehmenden befassen sich mit Gesundheitsfragen und dem schweizerischen Gesundheitssystem. Sie verbessern anhand von einfachen Dokumentationen aus dem Themenbereich Gesundheit und Pflege ihren Wortschatz und ihre Grammatik. Sie wenden die deutsche Sprache an (Kommunikation, Rollenspiele, Kurzreferate).

Voraussetzungen
  • Mindestens Kompetenzniveau A2 nach europäischem Sprachportfolio
  • Gespräch und schriftlicher Sprachtest
Zielgruppe

Fremdsprachige Personen, die Interesse an Gesundheitsthemen haben und in das Be­rufs­feld Pflege einsteigen möchten. Die Teilnehmenden verbessern gleich­zeitig ihre Deutschkenntnisse und werden auf den Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK vorbe­reitet.

Leitung
  • Irene Schnüriger, dipl. Pflegefachfrau, eidg. Fachausweis Ausbilderin
  • Claudia Thürig-Amstad, Sprachkursleiterin im Integrationsbereich fide und Aurolta Zertifikat (ICC), eidg. Fachausweis Ausbilderin
Kursnummer
PEF-21

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Anmeldung Erstkontakt für Fremdsprachige - Vorbereitungskurs oder Lehrgang" an:

Anmeldung

Zurück zur Übersicht

Anmeldung für Anmeldung Erstkontakt für Fremdsprachige - Vorbereitungskurs oder Lehrgang

27.09.2021 - 15.12.2021

Normaltarif CHF 1 200.– inkl. Kursunterlagen
Sozialtarif CHF 800.– inkl. Kursunterlagen

 

Maihofstrasse 95c 6006 Luzern
Civility
Abweichende Rechnungsadresse
Allgemeine Geschäftsbedingungen