Nothilfekurs (für Führerausweis)

Im Nothilfekurs erlernen Sie lebensrettende Sofortmassnahmen.

Diese ermöglichen es Ihnen, bei Verkehrsunfällen sicher Erste Hilfe zu leisten und bei medizinischen Notfällen die richtigen Massnahmen zu treffen. Der Kurs ist für Führerausweiserwerbende obligatorisch.

Nothelferkurs / Nothelfer

Führerausweiserwerbende, aber auch Fahrzeuglenker, die Ihr Erste-Hilfe-Wissen auffrischen möchten.

Ja, der Kurs ist vom Strassenverkehrsamt anerkannt.

Im Gegensatz zum herkömmlichen «Nothilfekurs» (nur Präsenz) besteht die Variante «Nothilfekurs Blended Learning» aus einem Selbstlernteil für die Theorie und einem anschliessenden Präsenzkurs für den Praxisteil.

1. Schritt Selbstlernen:
Für den Selbstlernteil benötigen Sie zwei Apps für Ihr Smartphone: «Erste Hilfe des SRK» (Android / iOS) sowie «Erste Hilfe Spiel» (Android / iOS). Das genaue Vorgehen ist auf der Lernwegkarte beschrieben.

2. Schritt Pretest:
Nach dem Selbststudium absolvieren Sie einen Test, der Sie berechtigt, sich für den Präsenzkurs «Nothilfekurs Blended Learning» anzumelden. Klicken Sie auf "Jetzt anmelden" um den Gratis-Pretest anzufordern. 

3. Schritt Praxisteil:
Im Praxiskurs trainieren Sie auf abwechslungsreiche und spielerische Weise in realistisch nachgestellten Szenen das sichere Verhalten nach einem Verkehrsunfall.

«Nothilfekurs Blended Learning» | Selbstlernen: 3 Stunden / Präsenzkurs: 7 Stunden

«Nothilfekurs» | Präsenzkurs: 10 Stunden

Im Praxiskurs trainieren Sie auf abwechslungsreiche und spielerische Weise in realistisch nachgestellten Szenen das sichere Verhalten nach einem Verkehrsunfall. Der Kurs beinhaltet unter anderem folgende Themen:

  • Verkehrsunfall

  • Gefahren nach einem Verkehrsunfall erkennen

  • Alarmierung

  • Patientenbeurteilung und weitere Massnahmen

  • Reanimation, BLS-AED

Der Unterricht vermittelt auf einfache Art viel praktisches Wissen und basiert auf den aktuellsten Richtlinien für Erste Hilfe.

Der Kurs wird in der ganzen Schweiz von den Rotkreuz-Rettungsorganisationen durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie das Kurs-Zertifikat Nothilfekurs (Gültigkeit 6 Jahre).

Die Kosten sind je nach Rotkreuz-Rettungsorganisation unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Kursausschreibung.

Suchen Sie einen Kurs im gewünschten Ort in untenstehender Liste und klicken Sie auf den Anmeldelink.

Nothilfekurs

Zurück zur Übersicht
Status
Plätze verfügbar
Durchführung garantiert
Start- und Enddatum
06.12.2019 - 07.12.2019
Beschreibung

Der obligatorische Erste-Hilfe-Kurs für Führerausweiserwerbende!
Im Nothilfekurs erlernen Sie lebensrettende Sofortmassnahmen. Diese ermöglichen es Ihnen, bei Verkehrsunfällen sicher Erste Hilfe zu leisten und bei medizinischen Notfällen die richtigen Massnahmen zu treffen. Der Kurs ist für Führerausweisbewerbende obligatorisch.

Kurssprache
Deutsch
Kosten
CHF 160.00
Termine
  • Freitag, 06.12.2019 19:00 - 21:00
  • Samstag, 07.12.2019 08:00 - 17:00
Dauer
10 Stunden
Karte
8753 Mollis
Angaben zum Organisator
Samariterverein Mollis, Kerenzerstrasse 1, 8753 Mollis
Kontakt
Cinzia Di Leo 079 318 91 76
Voraussetzungen
keine
Anmeldeschluss
06.12.2019
Kursnummer
52624

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Nothilfekurs" an:

Lehrgang « Lebensrettende Sofort-Massnahmen in Mollis im Kanton Glarus

Sie sind Zeuge eines Autounfalls, ein Bekannter wird ohnmächtig oder kann nicht mehr atmen: Wie reagieren Sie? Mittels einer Rettungshelfer-Schulung der Samariter in Mollis im Kanton Glarus kennen Sie die lebensrettenden Sofortmassnahmen in jeder Situation. Um einer Person in Not oder sich selbst Hilfe leisten zu können, ohne eine schwierige, gar gefährliche Situation zu komplizieren, müssen Sie die Handgriffe & Rettungs- Massnahmen kennen. Im Anschluss an den Kurs sind Sie in der Lage, effizient einzugreifen, bis die Rettungshelfer eintreffen und so ohne Zweifel einem Erwachsenen oder Kind das Leben retten. Man muss wissen, dass die Überlebensschanzen eines Herzinfarktes ausserhalb der Krankenhausumgebung ungefähr bei 7% liegt. Diese Prozentzahl könnte zwischen 5 & 10 Mal höher sein, wenn eine geschulte und ausgestattete Person zur Verfügung stehen würde, die die Erste-Hilfe-Massnahmen beherrschen. Diese Erste-Hilfe-Schulung richtet sich an die Einwohner von Mollis und den umliegenden Städten, die mindestens 10 Jahre alt sind. Die Erst-Helfer-Schulungen werden von qualifiziertem Schulungspersonal durchgeführt und finden für gewöhnlich an dieser Adresse statt: Kerenzerstrasse 1.