Lehrgang Pflegehelfende SRK

Aus Pflegehelfer/-in SRK wird Pflegehelfende SRK. Mit dieser neutralen Bezeichnung sind alle Geschlechter angesprochen, nicht nur Mann und/oder Frau. Das SRK bekennt sich damit zu Gender- und Diversitätsgerechtigkeit.

Der Lehrgang Pflegehelfende SRK richtet sich an Personen, die einen beruflichen Einstieg in den Pflegebereich planen oder sich auf die Pflege von Angehörigen vorbereiten möchten. Der Besuch des Lehrgangs, inklusive das Absolvieren eines Praxiseinsatzes, befähigt die Teilnehmenden, im Auftrag von Pflegefachpersonen, hilfsbedürftige Menschen zu begleiten und sie im täglichen Leben kompetent zu unterstützen. Der Lehrgang ist nach einem national gültigen Rahmenlehrplan aufgebaut. Das Zertifikat Pflegehelfende SRK ist in der ganzen Schweiz anerkannt.
 
Das Rote Kreuz bringt über 60 Jahre Erfahrung aus 24 Kantonalverbänden bei der Ausbildung von über 100'000 PH SRK in seinen Lehrgang ein. Diese Expertise ist unerreicht.

  • Wiedereinsteiger/-innen ins Berufsleben
  • Arbeitssuchende Menschen mit dem Wunsch, ins Gesundheitswesen einzusteigen
  • Migranten/-innen ebenfalls mit dem Wunsch nach einer Anstellung im Gesundheitswesen
  • Junge Schulabgänger/-innen ohne Lehrstelle
  • Mitarbeitende in öffentlichen und privaten Spitex-Organisationen oder Pflegeheimen
  • Pflegende Angehörige
  • Weitere interessierte Personen

Für die Aufnahme in den Lehrgang Pflegehelfende SRK müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Bereitschaft und Interesse am Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen
  • Teamfähigkeit
  • Verstehen von Texten und der gesprochenen Sprache der jeweiligen Region. Es wird ein Sprachtest gemäss Richtlinien des jeweiligen Rotkreuz-Kantonalverbands vorgenommen. Es werden Sprachkenntnisse mindestens Niveau B1 erwartet.
  • Gute körperliche, geistige und seelische Gesundheit
  • Gültige Arbeitsbewilligung je nach kantonaler Gegebenheit

Im Lehrgang lernen Sie, was gesunde und kranke Menschen und Menschen mit einer Behinderung brauchen. Unter Anleitung von ausgebildeten Pflegefachpersonen können Sie das Gelernte üben und anwenden.

Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen: 120 Stunden Theorie und 12-15 Tage Praxis.

Der Lehrgang ist nach folgenden Handlungskompetenzbereichen aufgebaut:

A  Gestalten der Zusammenarbeit und Kommunikation. Entwicklung der Rolle als Pflegehelfende SRK

B  Unterstützen von Personen nach  Anweisung bei der Gesundheits- und Körperpflege in stabilen Situationen und gemäss Pflegekriterien

C  Begleiten von Personen nach Anweisung in der Alltagsgestaltung in stabilen Situationen

D  Mitwirken bei der Gesundheitsförderung und Prävention

E  Mitwirken im hauswirtschaftlichen Bereich

F  Mitwirken bei administrativen Arbeiten und bei der Arbeitsorganisation

Der Lehrgang wird von den Rotkreuz-Kantonalverbänden in der ganzen Schweiz angeboten.

Kompetenzen und Fähigkeiten der PH SRK

Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil von 120 Stunden und einem praktischen Teil von 12 - 15 Tagen.

Der Lehrgang wird in der ganzen Schweiz von den Rotkreuz-Kantonalverbänden durchgeführt. Die entsprechenden Kursorte entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Der Lehrgang kostet je nach Rotkreuz-Kantonalverband zwischen 2‘000 und 3‘000 Franken. Im Vergleich zu gleich langen Fortbildungen für Erwachsene ist das ein günstiger Preis. Er kann dank der Subvention des Bundes so niedrig gehalten werden.

Die Anmeldeverfahren sind je nach Rotkreuz-Kantonalverband unterschiedlich. Sie finden die entsprechenden Informationen auf der jeweiligen Webseite Ihres Wohnkantons.

Alle Rotkreuz-Kantonalverbände bieten Fortbildungen zu diversen Themen für die PH SRK an. Sie können ein zweites Zertifikat «PH SRK Langzeitpflege» erwerben. Dies ist ein Programm von hochkarätigen Fortbildungen, die eine Stärkung und Vertiefung der Kompetenzen für die Langzeitpflege ermöglichen.

Als Weiterbildung können PH SRK in vielen Kantonen die Lehre Fachfrau/Fachmann Gesundheit FaGe mit gewissen Aufnahmekriterien verkürzt besuchen.

Pflegehelfende SRK arbeiten vorwiegend in der Langzeitpflege. Häufige Arbeitsorte sind Alters- und Pflegezentren, Institutionen für Menschen mit Behinderung, die Spitex, Alterswohnungen sowie die Privatpflege. Seltener arbeiten Pflegehelfende SRK auch als Pflegeassistent/-innen im Spital.

Lassen Sie Ihre Kenntnisse durch das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) überprüfen. Die Geschäftsstelle des SRK nimmt Ihre Anfrage für Gleichwertigkeitsgesuche für das Zertifikat Pflegehelfende SRK entgegen.

Weitere Informationen zum Gleichwertigkeitsgesuch

Lehrgang Pflegehelfende SRK

Zurück zur Übersicht
Status
Ausgebucht
Durchführung garantiert
Datum
30.04.2024 - 25.06.2024
Beschreibung
Der Lehrgang Pflegehelfende richtet sich an Personen, die einen beruflichen Einstieg in den Pflegebereich planen oder sich auf die Pflege von Angehörigen vorbereiten möchten. Der Besuch des Lehrgangs (inklusiv Absolvieren eines Praktikums) befähigt die Teilnehmenden, im Auftrag von Pflegefachpersonen, hilfsbedürftige Menschen zu begleiten und sie in den Lebensaktivitäten kompetent zu unterstützen. Der Lehrgang ist nach einem national gültigen Rahmenlehrplan aufgebaut. Das Zertifikat Pflegehelfende ist somit in der ganzen Schweiz anerkannt.
Kurssprache
Deutsch
Kosten

CHF 2'550 inkl. Kursunterlagen und Zertifikat

Termine

Dienstag & Donnerstag

  • 30.April 2024
  • 02./ 07./ 14./ 16./ 21./ 23./ 28./ 30. Mai 2024
  • 04./ 06./ 11./ 13./ 18./ 20./ 25. Juni 2024
Kurszeiten
08.30 - 17.00 Uhr 
Dauer
  • Theorie: 120 Stunden
  • Praktikum: mindestens 12 Tage in einer Institution mit pflegebedürftigen Bewohnern
Karte
Türliackerstrasse 9 8957 Spreitenbach
Kursort
Senevita Lindenbaum
Türliackerstrasse 9
8957 Spreitenbach
Inhalte
  • Hygiene und Sicherheit
  • Pflege und Betreuung
  • Krisen und Notfall
  • Gesundheitsförderung
  • Alltagsgestaltung
Voraussetzungen
  • Mindestalter: 18 Jahre 
  • Bereitschaft und Interesse am Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen, insbesondere älteren Menschen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem Team
  • Deutschkompetenzen auf Niveau B1 (mündlich und schriftlich)
  • Verstehen des Deutschschweizer Dialektes
  • Gute körperliche, geistige und seelische Gesundheit
Zielgruppe

Interessierte Personen ab 18 Jahren 

Dozenten

Sonja Nauer

 

 

Hinweis
  • Vor der Kursanmeldung muss die Informationsveranstaltung besucht werden.
  • Die Informationsveranstaltung muss im Kanton Aargau besucht werden 
  • Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die allgemeinen Bedingungen (AGB) und die allgemeinen Informationen des Lehrgang Pflegehelfende SRK zur Kenntnis genommen haben.
Kursnummer
PH 09/24

Melden Sie sich jetzt für den Kurs "Lehrgang Pflegehelfende SRK" an:

Anmeldung

Zurück zur Übersicht

Anmeldung für Lehrgang Pflegehelfende SRK

30.04.2024 - 25.06.2024

CHF 2'550 inkl. Kursunterlagen und Zertifikat

Türliackerstrasse 9 8957 Spreitenbach
Die Anmeldung ist geschlossen

Ausbildung zum Pflegehelfer vom Roten Kreuz in Spreitenbach

Die Pflegehelferin / der Pflegehelfer, ist dafür verantwortlich, Patienten medizinische Pflege zukommen zu lassen. Nach Abschluss eines Kurses zum Pflegehelfenden SRK, kann die ausgebildete Person einer medizinischen Einrichtung arbeiten oder in einem Krankenhaus tätig sein sowie eine pflegebedürftige Person zuhause begleiten. In der Ausbildung werden zahlreiche Facetten des Berufes Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in behandelt, vor allem Körperpflege (Baden des Patienten, Rasieren,.... ), Grundpflege (Temperatur messen und Blutdruck messen, Puls messen, Salbe anwenden.... ), Hilfe bei der Ernährung (Essen und Trinken, angemessene Mahlzeiten verteilen...), Wohlbefinden der pflegebedürftigen Person (der Person ermöglichen, aufzustehen, sich zu bewegen, das Bett zu machen,.. ) sowie die Wohnung in Ordnung zu bringen. Der Lehrgang Pflegehelfer/-in findet gewöhnlich an folgender Adresse statt: Türliackerstrasse 9, 8957 Spreitenbach. Für weitere Auskünfte können Sie uns anrufen: +41 62 835 70 40. Wussten Sie schon? Das Schweizerisches Rotes Kreuz bietet auch einen Service für die Anerkennung ausländischer medizinischer Diplome an. Dank dieser können Sie in der Schweiz einen reglementierten Beruf ausüben. Die Schweiz hat einen Mangel an ausgebildeten Personen in diesem Bereich. Diese Ausbildung ist somit ein tolles Sprungbrett für einen erfolgreichen Berufseinstieg!